Zitronen-Schmand-Kuchen mit Kokos

Gestern war ich auf der Suche nach einem fruchtig-zitronigen Kuchenrezept. Es sollte nicht wieder der normale Zitronen-Rührkuchen werden, da kam diese Variante mit Schmand und Kokos genau richtig. Er schmeckt sehr lecker und durch den Grieß und die Kokosraspel im Teig hat er eine schöne, etwas gröbere und rustikalere Struktur. Der Zitronensirup mach ihn sehr saftig und die Becher-Methode zum Abwiegen ist wirklich simpel und geht schnell.

DSC_4517

Zutaten (für 1 Gugelhupfform oder eine Springform mit Rohrboden):


  •  1 Becher Schmand (200 g)
  • 1 Pg. Vanillezucker
  • 1,5 Becher Zucker
  • Salz
  • 6 Eier
  • 1,5 Becher neutrales Öl
  • 1 Becher Mehl
  • 2 Becher Weichweizengrieß
  • 1 Becher + 1 EL Kokosraspel
  • 1 Pg. Backpulver

Für den Sirup:

  • 1 Becher Zucker
  • 160 ml Zitronensaft (von 3-4 Zitronen)

Die Gugelhupfform gut fetten und mit Mehl ausstreuen. Schmand in eine kleine Schüssel umfüllen. Den Becher spülen und abtrocknen. Vanillezucker, Zucker, 1 Prise Salz und Eier mit der Küchenmaschine 5 Min. dick-cremig rühren. Öl und Schmand zugeben, unterrühren. Mehl, Grieß, 1 Becher Kokosraspeln und Backpulver mischen, zu geben und kurz unterrühren. Teig in die Form geben. Im heißen Ofen bei 175°C Ober-/Unterhitze ca. 50 Minuten backen, evtl. nach der Hälfte der Zeit mit Alufolie abdecken. Kuchen in der Form 30 Minuten abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit für den Sirup Zitronen auspressen, Saft abmessen und mit dem Zucker in einem kleinen Topf aufkochen. 3 Minuten köcheln lassen. Kuchen auf ein Gitter stürzen und auf eine Platte stellen. Mit einem Schaschlikspieß in regelmäßigen Abständen einstechen. Heißen Sirup gleichmäßig darauf träufeln. Mit 1 El Kokosraspeln bestreuen.


image_pdfimage_print

2 comments

  1. arabella says:

    Hallo. Ich habe ihre leckeren Rezepte gelesen. Grade den Zitronen Schmand Kuchen. Was bedeutet bei ihnen den 1 Becher? 1.5 Becher Öl? Sind ein Becher 200g und dann 300 ml Öl? Sorry bin etwas überfragt 😉
    lg

    • Miriam says:

      Hallo Arabella, danke für den Kommentar! Das Abmessen der Zutaten erfolgt direkt im leeren Schmand-Becher, also einfach den Becher einmal komplett mit Öl füllen und dann nochmal halbvoll. Müssten dann – wie Sie schon geschrieben hatten – ungefähr 300 ml Öl sein.

Schreibe einen Kommentar