Süßkartoffel-Pommes

Süßkartoffeln gehen ja eigentlich immer, egal ob als Püree, in der Suppe oder gebacken im Ofen. Nun hat meine Schwester an Weihnachten diese leckeren Süßkartoffel-Pommes für uns alle gemacht – es gab gegrillte Spareribs und dazu passten sie hervorragend. Perfekt auch zu anderem gebratenen Fleisch oder einfach zu einem gemischten Salat. Den Trick, wie sie wirklich knusprig und nicht nur weich werden, habe ich meiner Schwester natürlich sofort abgeschwätzt und zu Hause nachgemacht. Knusprig sind sie gleich doppelt so lecker als einfach nur gebacken. Diese Tricks sind bisher irgendwie an mir vorbeigegangen – hier also mein Spätzünderrezept, vielleicht gibts unter meinen Lesern auch welche, die sie noch nicht kennen…

Süßkartoffel-Pommes_2 b (Medium)

Zutaten (für 2 Bleche):


  • 3-4 Süßkartoffeln
  • ca. 4 EL Olivenöl
  • Kräuter nach Belieben (Rosmarin, Thymian, ital. Mischung)
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 2-3 EL Speisestärke
  • Salz

Zur Vorbereitung die Süßkartoffeln schälen und mit einem scharfen Messer in gleichmäßige Pommes-Stücke schneiden. In eine große Schüssel kaltes Wasser füllen, die Pommes hineingeben und einige Zeit ziehen lassen (mind. 30 Minuten – besser noch länger). Backofen sehr gut vorheizen (Ober-/Unterhitze 250°C, Umluft 230°C). Pommes herausnehmen, abtropfen lassen und mit Küchenpapier gut trocken tupfen. Die Wasserschüssel abtrocknen, Pommes hineingeben. Olivenöl, Kräuter, Pfeffer und Stärke hinzugeben (noch kein Salz!). Gut vermischen, so dass alle Pommes mit Öl und Stärke überzogen sind. Gleichmäßig auf 2 mit Backpapier belegte Bleche verteilen, sie sollten nicht übereinander liegen. Die Bleche nacheinander ca. 25-30 Minuten backen. Dabei nach 20 Minuten die Pommes mit Hilfe von zwei Gabeln oder einem Pfannenwender umdrehen. Weiterbacken bis sie schön knusprig sind. Anschließend in eine Schüssel geben und erst jetzt salzen!

Süßkartoffel-Pommes_1 b (Medium)


image_pdfimage_print

4 comments

  1. Christiane says:

    Lecker! Ich habe das Rezept gestern nachgekocht und bis auf die Große, die momentan eh nichts außer Nudeln isst, waren alle begeistert. Wir hatten Kräuterquark dazu.

    Allerdings sind die Pommes ziemlich am Backpapier fest gebacken, so dass ich Probleme beim Wenden hatte. Habe ich was falsch gemacht?

    • Miriam says:

      Ach mit Krätuerquark ist auch ne tolle Idee :-). Freut mich dass es Euch geschmeckt hat und Du so fleißig meine Rezepte testest! Ach, die Nudelphase haben wir auch durch 😉 :-D. Hmmm wegen dem Backpapier kann ich Dir leider nicht weiterhelfen, keine Ahnung woran das lag?! Bei mir lassen sie sich immer gut wenden, ich glaub mein Backpapier ist auf einer Seite so beschichtet… hast Du Dauerbackfolie? Darauf klebt glaub nichts fest… LG Miri

Schreibe einen Kommentar