Streuselstangen

Keine Sorge Ihr Lieben, ich habe den Blog und Euch natürlich nicht vergessen… aber im trubeligen Alltag stehen einfach oft andere Dinge an und mir fehlt schlicht und ergreifend die Zeit, neue Rezepte zu fotografieren. Kochen und backen tu ich natürlich trotzdem, und das nicht zu knapp ;-). Aber die Ruhe zum Fotografieren ist oft einfach nicht vorhanden… diese leckeren Streuselstangen haben es dann aber doch vor die Linse geschafft, bevor sie von einer gefräßigen Meute vernichtet wurden. Den Family-TÜV haben sie also zumindest bestanden – mein Maßstab, ob es ein Rezept auf den Blog schafft oder nicht… ich freue mich, wenn Ihr sie ausprobiert und kann Euch nur sagen: es lohnt sich!

Zutaten (für ca. 20-30 Stück, je nach Größe):


Für den Mürbteig:

  • 150 g Mehl
  • 50 g gesiebten Puderzucker
  • 1 EL kaltes Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Butter
  • 1 Eigelb
  • zum Bestreichen: ca. 40 g Marmelade nach Wahl

Für die Nuss-Streusel:

  • 50 g Mehl
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 50 g gehackte Haselnüsse
  • 50 g braunen Zucker
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 50 g kalte Butter
  • 1 EL kaltes Wasser

Für den Mürbteig alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Alternativ geht das auch in einer Küchenmaschine mit Flachrührer, aber ich benutze für so kleine Mengen eigentlich immer die Hände, das geht schneller und man hat nachher weniger zum Spülen ;-). Den Teig in Folie wickeln und ca. 1 Stunde kalt stellen.

In der Zwischenzeit für die Streusel ebenso alle Zutaten in eine Schüssel geben und zügig mit den Händen zu Streuseln von gewünschter Größe verarbeiten. Ebenfalls kalt stellen.

Nun den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und kurz durchkneten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen (ca. 3 mm dick und 20×30 cm groß). Mit einem scharfen Messer in Streifen von beliebiger Größe schneiden. Ich habe die Platte erst einmal halbiert, so dass zwei Hälften mit ca. 10×30 cm entstanden sind. Danach diese langen Streifen in jeweils ca. 2-3 cm breite Stücke geschnitten. Auf mit Backpapier belegte Bleche geben.

Die Marmelade glatt rühren und mit einem Pinsel auf den Teigstreifen verstreichen. Die Streusel gleichmäßig darauf streuen und leicht andrücken. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C Ober-/Unterhitze nacheinander ca. 15-20 Minuten backen – bis zur gewünschten Bräune, am Ende lieber Sichtkontakt halten, damit sie nicht zu dunkel werden.  Abkühlen lassen und genießen!

Tipps:

  • Der Teig und die Streusel lassen sich gut schon 1-2 Tage im Voraus vorbereiten und im Kühlschrank lagern.
  • Die gemahlenen und gehackten Nüsse lassen sich natürlich durch Mandeln austauschen.
  • Als Marmelade eignen sich super Aprikose, Himbeere oder auch Zwetschgenmus.
  • Nach Belieben könnt Ihr die Stangen vor dem Servieren noch mit Puderzucker bestreuen.

Rezeptquelle: essen&trinken Für jeden Tag, Ausgabe 3/2017

image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.