Schwäbische Lasagne

Mein heutiges Rezept ist sozusagen als schwäbisches Nationalgericht aus unserem Speiseplan nicht wegzudenken und immer wieder bei allen Familienmitgliedern sehr beliebt. Bei mir selbst umso mehr, weil es sich super vorbereiten lässt und ich sämtliche ‘heut-mag-ich-dies-nicht-morgen-das-nicht-Stimmungen’ der Kinder im Keim ersticken kann… Die schwäbische Lasagne wird auch einfach Maultaschenauflauf genannt *g* und als fixe Zutaten braucht Ihr nur Maultaschen, Tomatensoße und Käse. Alles andere ist Eurer Phantasie, Eurem Geschmack und Eurem Kühlschrankinhalt überlassen.

Schwäbische Lasagne_2b (Medium)

Zutaten (für 1 große Auflaufform):


  • 3 Packungen Maultaschen (à 6 Stück)
  • 2 Dosen stückige Tomaten (à 400 g)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, eine kräftige Prise Zucker
  • 1 TL getrocknete ital. Kräuter
  • 1/2 Zucchini
  • einige frische Pilze
  • nach Belieben weitere Zutaten wie Mais, Paprika, Tomaten, rote Zwiebeln, Frühlingszwiebeln, Lauch…
  • 100 g Schmand oder Creme fraiche
  • 150 g geriebener Emmentaler oder Gouda

Zur Vorbereitung die Maultaschen jeweils in 4-5 Stücke schneiden und in einer Auflaufform verteilen. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen, fein hacken und in einer Pfanne im heißen Olivenöl glasig dünsten. Mit den Tomaten ablöschen, 10 Minuten köcheln lassen und mit Salz, Pfeffer, Zucker und den Kräutern würzen. Zucchini und Pilze waschen bzw. putzen und in dünne Scheiben schneiden. Auf den Maultaschen verteilen. Die Tomatensoße darüber gießen. Den Schmand mit einem Teelöffel in kleinen Klecksen darauf verteilen. Alles mit Käse bestreuen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 40 Minuten backen, bis der Käse goldbraun ist.

Schwäbische Lasagne_4b (Medium)

Tipps:

  • Wenn es wirklich mal ganz schnell gehen muss, könnt Ihr die Tomaten auch direkt über die Maultaschen geben ohne die Soße extra zu kochen. Dann einfach die Gewürze in die Auflaufform geben und einmal umrühren. Die Zwiebel dann in dünne Scheiben schneiden und auf die Tomatensoße geben.
  • Falls Ihr die Soße schon vorkocht, müsst Ihr das bei der Garzeit im Ofen beachten. Es dauert ca. 10 Minuten länger, wenn die Soße kalt über die Maultaschen gekippt wird.
  • Dazu passt ein gemischter Salat.
  • Eine exakte Mengenangabe ist hier echt schwer, uns reicht das für 2 Erwachsene und 4 Kinder und wir haben danach noch nen kleinen Rest übrig…

Schwäbische Lasagne_1b (Medium)


image_pdfimage_print

2 comments

    • Miriam says:

      Hi Katharina, nein die werden nicht gekocht vorher. Einfach so reingeben, das vorher kochen ist unnötig wenn sie in der Tomatensoße heiß werden. Da wird der Teig außenrum dann sonst total aufgeweicht. Hoffe es schmeckt Euch genauso gut wie uns :-). Liebe Grüße von Miri

Schreibe einen Kommentar