Schupfnudel-Auflauf

Rechtzeitig zum Wochenende habe ich ein einfaches, unkompliziertes Rezept für Euch – oder vielleicht sucht Ihr für Euren Speiseplan nächste Woche noch was Passendes? Dann probiert es doch einfach mal aus. Wer hier schon länger dabei ist weiß, dass Aufläufe zu fotografieren wohl nie meine Lieblingsbeschäftigung werden wird… Aber da sie wirklich ein tolles Familienessen sind, werde ich mich wohl auch weiterhin jedes Mal aufs Neue darum bemühen, sie für Euch einigermaßen ansprechend vor die Linse zu bekommen. Diesesmal eine echt leckere Variante mit Schupfnudeln, Lauch und Hackfleisch, die schon seit September in der Warteschleife hier steht und auf die Veröffentlichung wartet. Den Familientest hat dieses Gericht bei uns definitiv bestanden und mit einem gemischten Salat oder einem Tomatensalat ist es eine tolle Hauptmahlzeit. Meine 6-jährige Tochter sagt übrigens immer ‘Schnupfnudeln’…

Zutaten (ca. 4 Personen):


  • 800 g Schupfnudeln (aus dem Kühlregal)
  • 1-2 Stangen Lauch (ca. 300 g)
  • 400 g gemischtes Hackfleisch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 1 gestr. TL Paprikapulver edelsüß (oder wer hat: geräuchertes Paprikapulver)
  • 200 ml Wasser
  • 1 EL körniger Senf
  • 100 g Kräuter-Frischkäse
  • 150 g geriebener Käse
  • etwas Öl zum Braten
  • nach Belieben frische Kräuter zum Bestreuen

Zur Vorbereitung den Lauch putzen, waschen, längs halbieren und in feine, halbe Ringe schneiden. Die Schupfnudeln in zwei Portionen in einer beschichteten Pfanne mit etwas Öl rundherum goldbraun anbraten und herausnehmen. Einen weiteren TL Öl in die Pfanne geben, das Hackfleisch kräftig krümelig anbraten. Die Lauchringe dazu geben, kurz weiter braten und mit Salz, Pfeffer, Muskat und Paprikapulver würzen. Wasser mit Senf und Frischkäse verrühren, in die Pfanne geben und ein paar Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen. Masse abschmecken und evtl. nachwürzen. Die Schupfnudeln in eine Auflaufform geben, Hackfleisch-Lauch-Mischung darüber verteilen und alles etwas vermischen. Mit dem Käse bestreuen und im heißen Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 15 Minuten überbacken, bis der Käse schön goldbraun ist. Evtl. frische Kräuter hacken und darauf streuen.

Tipp:

  • Der Kräuter-Frischkäse kann auch durch normalen Frischkäse oder Schmand/Creme fraiche ersetzt werden – was eben gerade im Kühlschrank ist :-).
  • Wer keinen körnigen Senf hat oder mag, kann auch ganz normalen mittelscharfen Senf verwenden. Weglassen würde ich ihn nicht, er gibt der Soße eine schöne Würze.
  • Wer mag, kann auch etwas weniger Lauch nehmen und statt dessen noch frische Pilze oder Zucchini dazu geben.

image_pdfimage_print

4 comments

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.