Schinkenschnecken

Bei uns ist ja grad Herbst – also im wahrsten Sinne des Wortes, wir sind mitten in der Weinlese und da ist es immer praktisch, einen Snack auf die Hand zu haben, der sich unkompliziert auch schon am Vortag zubereiten lässt. Neben Butterbrezeln, Leberkäsbrötchen und Hefezopf eignen sich dazu perfekt diese leckeren, saftigen Schinkenschnecken. Bei Bedarf lassen sie sich auch roh einfrieren und gefroren in den Ofen schieben – das tut dem Geschmack keinen Abbruch und man steht nur kurz in der Küche…

DSC_7047 (Medium)

Zutaten (für ca. 25 Stück, je nach Größe):


Hefeteig:

  • 500 g Mehl
  • 150 g weiche Butter
  • 1 gestr. TL Salz
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 300 ml lauwarme Milch
  • 2 Prisen Zucker

Füllung:

  • 2 Zwiebeln
  • 125 g Katenschinkenwürfel
  • 200 g gekochter Hinterschinken
  • 150 g geriebener Emmentaler
  • 1 Becher Schmand oder saure Sahne
  • 1 TL Pizzakräuter oder Oregano
  • nach Belieben frische Kräuter/Lauchzwiebeln
  • wenig Salz und Pfeffer
  • 1 Ei zum Bestreichen

Für den Teig Hefe und Zucker in der lauwarmen Milch auflösen. Mit allen restlichen Zutaten ca. 5 Minuten in der Küchenmaschine mit Knethaken zu einem geschmeidigen Hefeteig verkneten. Zugedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen.

In der Zwischenzeit für die Füllung die Zwiebeln fein würfeln, den gekochten Schinken auch in kleine Stücke schneiden. Beides zusammen mit dem Katenschinken in einer heißen Pfanne ohne Fett ca. 3 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Abkühlen lassen, dann den geriebenen Käse, den Schmand und die Gewürze/Lauchzwiebelstücke zufügen und gut vermischen.

Den Hefeteig mit etwas Mehl kurz durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen (ca. 50×70 cm). Mit der Masse gleichmäßig besreichen. Von der längeren Seite her aufrollen und in 2-3 cm breite Schnecken schneiden. Auf zwei mit Backpapier belegte Bleche geben. Mit dem verquirlten Ei bestreichen und nacheinander im heißen Ofen bei 190°C Ober-/Unterhitze ca. 20-25 Minuten goldbraun backen.

DSC_7068 (Medium)

Tipps:

  • Der Käse kann nach Belieben ausgetauscht werden.
  • Bei Heißluft 170°C können beide Bleche gemeinsam gebacken werden, dabei aber nach der Hälfte der Backzeit die Bleche tauschen.
  • Die Schnecken roh auf dem Backblech 1 Stunde einfrieren, dann in Gefrierbeutel umfüllen und verschließen. So können sie fürs spätere Aufbacken einzeln entnommen werden. Die Backzeit verlängert sich dabei um einige Minuten.
  • Für kleinere Schnecken den Teig in 2 Portionen auswellen und jeweils mit der Hälfte der Masse bestreichen. Die Backzeit muss dann natürlich angepasst werden.

image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar