Puten-Mais-Topf

Heute habe ich ein absolut unkompliziertes und sehr leckeres Hauptgericht für Euch. Mais-Fans (so wie ich) kommen hier voll auf ihre Kosten und das ganze lässt sich super vorbereiten – einfach die Suppe fertig kochen und das Fleisch dann direkt vor dem Servieren anbraten und zugeben. Vor vielen Jahren hab ich das Rezept mal in der ‘Essen und trinken für jeden Tag’ entdeckt – seither bereichert es regelmäßig unseren Speiseplan.

DSC_5563 (Medium)

Zutaten (ca. 4 Portionen):


  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 große oder 2 kleine Zwiebeln
  • 20 g Butter
  • 50 g Speckwürfel
  • 2 EL Mehl
  • 500 ml Hühnerbrühe
  • 500 ml Milch
  • 2 Dosen Mais (à 425 g)
  • 150 ml Sahne
  • 2 EL Öl
  • 250 g Putengeschnetzeltes
  • Salz, Pfeffer, rosenscharfes Paprikapulver, Muskat
  • frische Kräuter nach Belieben

Paprikaschote putzen, waschen und in Würfel schneiden, Zwiebel würfeln. Butter in einem größeren Topf zerlassen, Speck darin kurz anbraten. Paprika- und Zwiebelwürfel zugeben, kurz mitbraten. Mit 2 EL Mehl bestäuben, kurz anschwitzen. Mit Brühe und Milch ablöschen, aufkochen und zugedeckt 10 Minuten köcheln lassen. Mais abtropfen lassen, mit der Sahne zur Suppe geben und weitere 10 Min. köcheln lassen. Inzwischen Öl in einer Pfanne erhitzen. Putenfleisch darin rundherum scharf anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. In die Suppe geben und kurz aufkochen. Alles mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Nach Belieben mit frischen Kräutern (Petersilie, Schnittlauch, Kresse…) bestreuen. Dazu passt Baguette oder Fladenbrot.

DSC_5575 (Medium)


image_pdfimage_print

6 comments

Schreibe einen Kommentar