Pasta mit Bohnen

Ihr fragt Euch jetzt vielleicht, warum um alles in der Welt ich Euch während der Spargelsaison ein Rezept mit weißen Bohnen aufschreibe… tja, die Erklärung ist ganz einfach: meine Kinder essen lieber weiße Bohnen als Spargel (kaum zu glauben, aber wahr…). Ein leckeres Spargelrezept habe ich aber natürlich trotzdem auf dem Blog.

Die Pasta mit Schweinefilet und Bohnen ist ein wirklich tolles Alltagsrezept. Schnell gemacht, gut vorzubereiten und einfach total lecker. Und natürlich ist auch dieses Rezept sehr wandlungsfähig: wer nicht so auf Bohnen steht, kann hier super den grünen Spargel zum Einsatz kommen lassen, das ist nämlich ebenfalls eine top Kombination. An diesem Rezept merkt man auch mal wieder, dass es völlig unnötig ist, ein leckeres Essen in einer Sahnesoße zu ertränken. Nudelwasser mit Tomatenmark und Gewürzen reicht völlig aus und ergibt eine cremige, geschmackvolle Soße.

Zutaten (ca. 4-6 Portionen):


  • 500 g Nudeln nach Wahl
  • Salz, Pfeffer
  • 400-500 g Schweinefilet
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Prise Zucker
  • 150 g getrocknete Softtomaten (oder Tomaten in Öl)
  • 2 Dosen weiße Bohnen (à ca. 420 g, z. B. Cannellini)
  • 1 Bund Rucola

Zur Vorbereitung die Zwiebeln würfeln, Knoblauch durch die Presse drücken. Die getrockneten Tomaten in kleine Stücke schneiden (wenn sie in Öl eingelegt waren: abtropfen lassen, heiß abspülen und dann schneiden). Die weißen Bohnen in ein Sieb geben, abspülen und abtropfen lassen. Rucola putzen, waschen und trocken schleudern. Das Schweinefilet in Scheiben schneiden (ca. 2 cm dick) und von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Nudeln nach Packungsanweisung in viel kochendem Salzwasser bissfest garen und abgießen, dabei 350 ml Nudelwasser auffangen. Nun das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Fleischscheiben bei mittlerer bis starker Hitze von beiden Seiten goldbraun anbraten, herausnehmen. Die Butter in die Pfanne geben, darin die Zwiebeln mit dem Knoblauch anbraten. Tomatenmark, Tomatenstücke und Zucker zugeben, kurz mitbraten. Mit 300 ml vom Nudelwasser ablöschen und einmal aufkochen lassen. Bohnen und Fleisch dazu geben und die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken. Je nach gewünschter Konsistenz der Soße nun das restliche Nudelwasser zufügen. Nudeln hinzugeben und mit Rucola garniert servieren.

Tipps:

  • Dazu passt auch noch etwas gehobelter Parmesan.
  • Bei uns hat dieses Essen gut für 2 Erwachsene und 5 Kinder zum Abendessen gereicht, nur so als kleinen Anhaltspunkt…
  • Wir mögen die Cannellini-Bohnen am Liebsten, es geht aber natürlich auch jede andere Sorte.

image_pdfimage_print

2 comments

  1. Miriam says:

    Als Kind konnte ich Spargel auch nicht ausstehen – das hat sich aber schon lang geändert und hier gibt es grad jede Menge davon! Dennoch: Pastarezepte kann man nie genug haben 🙂
    Schöne Pfingstferien euch!
    Lg, Miriam

    • Miriam says:

      Hi Miriam, ja so war es bei mir auch – inzwischen liebe ich Spargel, also gebe ich die Hoffnung für die Kids mal noch nicht auf ;-). Danke Dir, wir sind echt alle komplett ferienreif ;-)). LG Miri

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.