Party Pizza Roll

Schon vor einiger Zeit habe ich Euch ja den Pizzaring vorgestellt (s. Archiv unter ‘Herzhaftes’). Heute gibt es so ein ähnliches Rezept, natürlich genauso lecker, aber mit etwas anderer Füllung und einem tollen Kräuter-Knoblauch-Topping. Außerdem verwende ich hier eine Tomatensoße, was die gerollte Pizza super saftig macht. Die gerösteten Paprikaschoten machen das ganze dann noch extra würzig. Auch kalt kann man sie gut essen – perfekt für ein Party-Buffet oder als Snack wenn Freunde kommen. Ich habe es in den letzten Wochen schon dreimal gemacht und diese Variante hier hat uns am Besten geschmeckt. Also probiert es unbedingt aus und verpasst nicht meine Tipps ganz unten!

 

Zutaten (für ca. 12-16 Stücke):


Für den Hefeteig:

  • 100 ml Milch
  • 100 ml Wasser
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 4 TL Olivenöl
  • 370 g Mehl

Für die Füllung:

  • 150 g passierte Tomaten
  • 2 EL Ajvar mild
  • 2 EL Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer
  • edelsüßes Paprikapulver
  • 1 Prise Zucker
  • 1 TL italienische Kräuter
  • 100-150 g gekochten Schinken
  • 5 geröstete Paprikaschoten (aus dem Glas)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 150 g geraspelten Käse

Für das Topping:

  • 2 EL Butter
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 EL frische Kräuter (hier: Schnittlauch und Dill)
  • etwas Salz und Pfeffer

 


Für den Hefeteig Milch und Wasser in eine Rührschüssel geben. Hefe und Zucker darin auflösen. Restliche Zutaten zugeben und ca. 3 Minuten zu einem Teig verkneten. Abgedeckt ca. 45 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit für die Füllung die passierten Tomaten mit Ajvar, Tomatenmark, Salz, Pfeffer, Zucker und Kräutern verrühren. Die Paprikaschoten kurz abspülen und trocken tupfen, in Streifen schneiden. Zwiebel abziehen, halbieren und in dünne Halbringe schneiden.

Den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten und zu einem Rechteck (ca. 30×40 cm) ausrollen. Darauf achten, dass der Teig überall gleichmäßig dick ist und keine allzu dünnen Stellen entstehen, sonst reißt er beim Backen auf. Nun die Tomatensoße gleichmäßig auf dem Teig verteilen, dabei ringsum einen Rand frei lassen. Schinkenscheiben darauf legen, ebenso wie die Paprikastreifen und die Zwiebeln. Käse darauf streuen und den Teig von der längeren Seite her aufrollen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben.

Für das Topping die Butter schmelzen, mit der durchgedrückten Knoblauchzehe und den gehackten Kräutern sowie den Gewürzen mischen. Die Rolle damit bestreichen und im heißen Backofen bei 190°C Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten goldbraun backen. Etwas abkühlen lassen und in beliebig große Stücke schneiden.

Tipps:

  • Die Füllung kann natürlich ganz nach Belieben und Geschmack variiert werden. Es passt auch gut Salami anstelle vom Schinken.
  • Beim Käse würde ich auf Mozzarella verzichten, er zieht mehr Wasser und das hatte bei mir bisher immer zur Folge, dass Wasser ausgetreten ist und die Füllung insgesamt ziemlich weich war.
  • Wer kein Ajvar dafür kaufen möchte, lässt es einfach ersatzlos weg.
  • Ein absoluter Speedtipp wenns mal echt schnell gehen muss: Anstelle des selbstgemachten Pizzateigs einfach ein Pizza-Kit aus dem Supermarkt nehmen – da habt Ihr den Teig schon ausgerollt und die Tomatensoße ist ebenfalls dabei!

 

Inspiration: buzzfeed.com