Paprika-Tarte

Das heutige Rezept hab ich so ähnlich in einer meiner Kochzeitschriften entdeckt und die Kombination von Paprika, Oliven und Knoblauch mit dem Honig ist echt super-lecker und wirklich mal was anderes! Geht natürlich mit selbstgemachtem Mürbteig genauso gut, hier die schnelle Variante mit Blätterteig.

DSC_4884

Zutaten (für eine Tarteform 28 cm Durchmesser):


  • 1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal
  • 500 g rote Paprika
  • 3 EL Olivenöl
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL dunkler Balsamico
  • 2 EL Honig
  • 1 TL Kapern, abgetropft
  • 1 TL Rosmarin, gehackt
  • 2 EL schwarze Oliven

Paprikaschoten waschen, einen Deckel abschneiden, Kerne und Trennwände herauslösen und in 1 cm breite Ringe schneiden. Paprikaringe im heißen Öl in einer Pfanne ca. 5 Minuten braten, mit Salz und Pfeffer würzen. Knoblauch in feine Scheiben schneiden, dazu geben. Mit Balsamico ablöschen und kurz einköcheln lassen. Honig zufügen und leicht karamellisieren. Alles in der Tarteform verteilen. Kapern abspülen, mit dem Rosmarin und den Oliven auf die Paprika streuen. Den Teig entrollen und auf die Größe der Form zuschneiden/ausrollen. Auf die Füllung legen und die Ränder in die Form biegen. Mehrmals mit einer Gabel einstechen und die Tarte im vorgeheizten Ofen bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten goldbraun backen. Tarte vorsichtig stürzen (es kann heißer Sud austreten). Warm servieren. Dazu passt ein Salat.


image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar