Olivenöl-Muffins

Ich weiß, der Titel ist gewagt… aber ich gehe das Risiko einfach mal ein und hoffe, Ihr lest trotzdem weiter und gebt dem Rezept eine Chance. In diesen Muffins verbergen sich noch weitere, leckere Zutaten außer dem Olivenöl. Saftig werden sie durch geriebene Zucchini und die zartbittere Schokolade harmoniert perfekt mit der abgeriebenen Orangenschale. Das Olivenöl schmeckt man nicht stark heraus, aber es gibt den Muffins einfach eine sehr besondere Note. Dafür braucht Ihr auch nichtmal eine Küchenmaschine – der Schneebesen reicht völlig aus!

Ich kann es Euch nur ans Herz legen, sie mal auszuprobieren – für mich sind sie inzwischen absolute Lieblings-Muffins geworden. Das Rezept habe ich vor vielen Jahren mal so ähnlich in einer Zeitschrift entdeckt und seither mit ein paar Abwandlungen schon öfters gebacken.

Zutaten (für 12 Stück):


  • 250 g Zucchini
  • 150 g gute Zartbitterschokolade (70% Kakaoanteil)
  • 200 g Dinkelmehl
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • 2 Msp. Natron
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier (M)
  • 100 g Zucker
  • 160 ml Olivenöl
  • 2 TL abgeriebene Bio-Orangenschale
  • Muffinform/Papierbackförmchen

Zur Vorbereitung die Zucchini waschen und auf einer Reibe fein raspeln. Schokolade im Wasserbad bei niedriger Hitze schmelzen lassen. Muffinform mit Papierförmchen auslegen. Das Mehl mit dem Backpulver, Natron und Salz in eine Schüssel geben. Zucchini, Eier, Zucker, Öl und Orangenschale zugeben und kurz verrühren (geht gut mit einem Schneebesen). Nun die Schokolade einrühren und den Teig in die Muffinform verteilen. Im heißen Backofen bei 175°C Ober-/Unterhitze ca. 25-30 Minuten backen. Kurz abkühlen lassen, dann aus der Form heben und vollständig auskühlen lassen.

Tipps:

  • Anstelle von Dinkelmehl geht natürlich auch Weizenmehl.
  • Wer keine Orange zur Hand hat, kann auch Zitronenschale verwenden.
  • Wenn Ihr – wie ich bei diesem Rezept – etwas kleinere Muffinförmchen verwendet, müsst Ihr die Backzeit reduzieren.

Quelle: ‘Gugelhupf’, Ausgabe 4/2013


image_pdfimage_print

3 comments

  1. Gabriele says:

    Hi Miriam, hilfst mir wiedermal aus der Not. Kein Blätterteig zu Hause und ich brauch wieder etwas, also probiere ich es geschwind aus.
    Liebe Grüße Gabriele

    • Miriam says:

      Super Gabriele, das freut mich sehr!!! Ich hoffe, sie haben Euch geschmeckt :-). Liebe Grüße – auch an den Rest der Family – von Miri

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.