Kartoffelsalat

Heute hab ich einen echten schwäbischen Klassiker für Euch. Der Kartoffelsalat ist ein absolutes Allround-Talent und kommt immer gut an – egal ob beim Grillfest, zum deftigen Vesper oder einfach so als Beilage zum Mittagessen. Fast jede schwäbische Hausfrau hat ihr eigenes Rezept, meistens schon von der Oma oder der Mutter übernommen. Meinen Salat mache ich immer mit abgekühlten Kartoffeln, diesen Tipp hat mir meine Schwiegermutter vor einiger Zeit gegeben und er ist Gold wert. Bei warmen Kartoffeln hat man oft das Problem, dass sie beim hobeln oder schneiden leicht zerfallen – das umgeht man mit kalten Kartoffeln. Und jetzt wünsche ich Euch gutes Gelingen!!!

DSC_7031 (Medium)

Zutaten (für 4-6 Personen):


  • 1 kg festkochende Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 große Tasse Gemüse- oder Fleischbrühe
  • 2 Prisen Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 1/2 TL Senf
  • je 2 Prisen Muskat und weißer Pfeffer
  • 3 EL Weinessig
  • neutrales Öl (Sonnenblumen- oder Rapsöl)
  • 1 EL Schnittlauch in Röllchen oder gehackte Petersilie

Die Kartoffeln mit Schale garen, je nach Größe dauert das ca. 30-45 Minuten. Wer einen Dampfgarer besitzt, sollte die Kartoffeln darin zubereiten (entweder Programmautomatik für Pellkartoffeln oder Dampfgarstufe ca. 35 Minuten). Die Kartoffeln lauwarm abkühlen lassen, dann pellen. Vollständig auskühlen lassen. Nun die Zwiebel in feine Würfel schneiden. Die Brühe auf dem Herd zum kochen bringen. Kartoffeln in feine Scheiben in eine Schüssel hobeln oder schneiden. Die Zwiebelwürfel darauf verteilen, ebenso wie den Senf und alle Gewürze. Die heiße (nicht mehr kochende) Brühe mit dem Essig mischen und über die Kartoffeln gießen. Nun vorsichtig mit einem Löffel umrühren, evtl. mehr Brühe zufügen. Salat abdecken und ziehen lassen (gern einige Stunden). Kurz vor dem Servieren so viel Öl untermischen, dass der Salat ‘schwätzt’ und schön glänzt. Abschmecken und nach Belieben noch mit Essig, Muskat und Salz nachwürzen. Mit Schnittlauch oder Petersilie garniert servieren.

DSC_7040 (Medium)

Tipps:

  • Die Kartoffeln können schon am Vortag gegart und geschält werden. Über Nacht abgedeckt auskühlen lassen.
  • Sehr gut passen Maultaschen oder Leberkäse zum Salat.

image_pdfimage_print

2 comments

  1. Barbi says:

    Hallo Miri,
    ich habe gerade den Kartoffelsalat gemacht,es gibt dazu noch Schnitzel und ich freue mich schon aufs Mittagessen.
    Leider ist es erst halb elf und ich muss noch ein bisschen warten.
    lg, Barbi

    • Miriam says:

      Ahhhh Barbi, das freut mich voll, da wäre ich auch gern zum Essen gekommen :-). Berichte dann bitte, wie er Euch geschmeckt hat und ob Madeleine ihn auch gegessen hat 😉 :-). Ganz liebe Grüße von Miri

Schreibe einen Kommentar