Flammkuchen

Dieser knusprige Flammkuchen muss bei mir immer herhalten, wenn ich mittags noch ideenlos bin, was ich abends kochen könnte… den Status als Lückenbüßer hat er aber eigentlich gar nicht verdient, weil er wirklich absolut lecker schmeckt. Die Zutaten hab ich fast immer im Haus, der Teig lässt sich gut vorbereiten und die Backzeit ist sehr kurz. Mit einem Salat ein tolles Essen auch an heißen Tagen. Neben dem klassischen Belag sind unsere Lieblingsvariationen Parmaschinken-Rucola-Parmesan und Apfel-Zucker-Zimt…

DSC_5670 (Medium)

Zutaten (für 2 Flammkuchen):


  • 280 g Mehl (Type 405)
  • 125 ml lauwarmes Wasser
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Salz
  • 50 ml Olivenöl

Belag:

  • 300 g Creme fraiche
  • 1 Prise Salz

 

‘Klassische Variante’:

  • 2 Stangen Lauch
  • 1 Zwiebeln
  • 250 g Katenschinkenwürfel

 

oder ‘Mediterrane Variante’:

  • 2 Stangen Lauch
  • 2 Zwiebeln
  • ca. 200 g Parmaschinken
  • etwas Rucola
  • etwas Parmesan

 

oder ‘Süße Variante’:

  • 2-3 kleine Äpfel
  • etwas Zitronensaft
  • 2 TL Zimt
  • 6 EL brauner Zucker

Mehl in eine Schüssel geben. Wasser im Messbecher abmessen, Hefe und Honig dazugeben und umrühren, bis die Hefe sich gelöst hat. Kurz stehen lassen (ca. 10 Minuten). Hefewasser zum Mehl schütten, restliche Zutaten zugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Er ist etwas trocken und klebt fast nicht – das muss so sein, bitte kein zusätzliches Wasser zufügen. Teig gut gehen lassen (ca. 1 Stunde), nochmal kurz durchkneten und in 2 Stücke teilen. Teigstücke sehr dünn ausrollen, jeder Flammkuchen sollte fast so groß sein wie ein Backblech.

Klassische Variante: Lauch und Zwiebel in dünne Scheiben schneiden, auf dem Flammkuchen verteilen. Schinkenwürfel daraufstreuen.

Mediterrane Variante: Lauch und Zwiebel in dünne Scheiben schneiden, auf dem Flammkuchen verteilen. Der Rest kommt NACH dem Backen drauf! Rucola waschen, trocken schleudern. Parmesan in feine Stücke hobeln.

Süße Variante: Äpfel waschen, schälen und in dünne Scheiben hobeln. Sofort mit etwas Zitronensaft mischen. Auf dem Flammkuchen verteilen. Zimt und braunen Zucker mischen, darauf streuen.

Nun jeden Flammkuchen im heißen(!) Ofen bei 250°C Ober-/Unterhitze ca. 7-10 Minuten backen (bitte zum Schluss mit Sichtkontakt – es geht wirklich schnell!) Umluft ist hier nicht geeignet, da die feinen Lauch- und Zwiebelstreifen sehr schnell verbrennen.

Bei der mediterranen Variante nach dem Backen den Parmaschinken in grobe Stück teilen, auf dem Boden verteilen. Rucola darauf geben, mit Parmesan bestreuen.

DSC_5680 (Medium)


image_pdfimage_print

8 comments

  1. Ulrike Iselt says:

    Hatte am Montag Abend Gäste. Die Flammkuchen waren richtig schnell vorzubereiten, nacheinander im Ofen knusprig gebacken und schmeckten wirklich ALLEN superlecker. Werde bestimmt noch andere Rezepte ausprobieren, denn allein die gelungenen Bilder machen Lust auf mehr! 🙂

  2. Sarah says:

    Liebe Miri, nun kam ich endlich dazu das Rezept auszuprobieren! Was soll ich sagen? 🙂 einfach super lecker! Vorallem die süße Varianta ist echt mal was anderes! Vielen Dank! Glg Sarah

    • Miriam says:

      Hi liebe Sarah, toll das freut mich echt :-))). Ja wir stehen auch voll auf die süße Variante… danke für Deine Rückmeldung!!! LG, Miri

  3. Christiane says:

    Schon lange stand dieses Rezept auf meiner Kochliste, heute hat es endlich geklappt. Was soll ich sagen? Göttlich! Hätte mich rein legen können. 🙂
    Danke für das tolle Rezept!

    • Miriam says:

      Super, das freut mich voll liebe Christiane, ich bin auch jedes mal wieder aufs Neue begeistert :-). Danke für die Rückmeldung! LG, Miri

Schreibe einen Kommentar