Drei gesunde Rezepte

Na, wie sieht es mit Euren Neujahrsvorsätzen denn so aus? Falls sie zufällig mit dem Thema ‘gesunde Ernährung’ und ‘mehr Sport’ zu tun haben, seid Ihr heute hier genau richtig. Ich weiß, oft geht es sehr süß und kalorienhaltig hier auf dem Blog zu, aber als Ausgleich bekommt Ihr gleich drei gesunde Rezepte auf einmal! Das reicht dann ja auch erstmal wieder ne Weile ;-)… bei uns gibt es natürlich auch nicht jeden Tag Kuchen oder überbackene Maultaschen – wobei der Großteil meiner Family sicher nichts dagegen hätte. Ich achte (meistens) darauf, dass wir ausgewogen essen und oft auch vegetarisch.

Was aber immer geht, sind leckere Smoothies. So kann ich sicher gehen, dass die Kinder ihre nötige Ladung an Obst und vor allem auch Gemüse abbekommen. Das lässt sich in Smoothies nämlich ganz einfach ‘verstecken’ und keiner merkt es… Ein besonderes Angebot habe ich auch für Euch, dazu aber mehr unten beim grünen Smoothie. Das Rote-Bete-Carpaccio ist mal eine schöne Abwechslung zu normalem Salat – super schnell gemacht und die Kombination von Rote Bete und Orange ist einfach der Hammer!

Rote-Bete-Carpaccio (2 Portionen):


  • 2 kleine oder 1 große Knolle Rote Bete (vorgekocht)
  • 1 Orange
  • 3 TL Zitronensaft
  • 1/2 TL Senf
  • etwas Honig
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL neutrales Öl
  • nach Belieben etwas Sesamsaat

Für das Carpaccio die Rote Bete in Scheiben schneiden. Die Orange so schälen, dass die weiße Haut entfernt wird. Dann in Scheiben schneiden. Abwechselnd mit der Roten Bete auf einem Teller anrichten. Für das Dressing den Zitronensaft mit Senf, Honig, Salz und Pfeffer verrühren. Das Öl nach und nach unterschlagen. Über den Salat geben und nach Belieben noch mit Sesamsaat bestreuen.


Roter Smoothie (für ca. 2 Gläser):

  • 1 kleine Knolle Rote Bete (vorgekocht oder roh)
  • ca. 150 g Ananas in Stücken
  • 1 Handvoll gefrorene Himbeeren
  • 1/2 Banane
  • 1/2 Apfel
  • 100 ml Wasser
  • 4-5 Eiswürfel

Alle Zutaten in einen Mixer geben und 1 Minute auf höchster Stufe pürieren. In Gläser umfüllen und evtl. mehr Eiswürfel zugeben.

Tipps:

  • Wer die Rote Bete roh benutzt, muss die Knolle natürlich erst schälen. Dazu empfehle ich Euch, Einmalhandschuhe zu tragen… ;-).
  • Rote Bete gehört zu den gesündesten Lebensmitteln überhaupt und ist ein toller Vitamin- und Mineralstofflieferant! Deshalb gebt ihr bitte eine Chance, durch Banane und Himbeere wird der typische Geschmack etwas überdeckt.
  • Wer aber den erdigen Geschmack sowieso sehr mag, kann Banane und Himbeeren auch weglassen, dann ist es intensiver.
  • Wer nur ein Glas trinkt, kann den Rest problemlos 1 Tag im Kühlschrank aufheben.

Grüner Smoothie:

  • Spinat, Salat oder Grünkohl
  • Ananas
  • Banane
  • Gurke
  • Zitrone
  • Ingwer

Als kleines Special habe ich etwas besonderes für alle, die Interesse am genauen Rezept haben. Das ist nämlich nicht von mir, sondern von Joanna Friesen von Fit 4 Life. Bei mir gehört dieser Smoothie schon eine Weile zum festen Bestandteil des Speiseplans.

HIER bekommt ihr das e-book zur ‘5 Tage Anti-Blähbauch Diät’ und zwar kostenlos! Ihr müsst nur auf ‘jetzt kostenlos herunterladen’ klicken, Euren Namen und e-mail-Adresse angeben. Kurz darauf habt Ihr es schon als pdf in Eurem Posteingang und könnt es ausdrucken. Neben vielen Tipps rund um eine gesunde Ernährung, gibt es außer dem grünen Smoothie noch weitere, leckere Rezepte. Falls Ihr gern Sport macht, kann ich Euch auch sehr ihre Workouts bei youtube ans Herz legen – sie lassen sich wirklich gut in den Alltag integrieren und man braucht nahezu kein Equipment.


image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.